Position eingeben

Überblick über die Statistik des Gehaltsniveaus für "Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie in "

Erhalten Sie Statistikinformationen per E-Mail

Überblick über die Statistik des Gehaltsniveaus für "Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie in "

2 200 € Durchschnittliches Monatsgehalt

Durchschnittliches Gehaltsniveau in den letzten 12 Monaten: "Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie in "

Währung: EUR USD Jahr: 2021
Das Balkendiagramm zeigt die Änderung des Gehaltsniveaus in der Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie Branche in

Vergleich des Durchschnittsgehalts für die Abfrage "Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie" in mit den Hauptstädten des Landes

Währung: EUR USD Jahr: 2021
Das Balkendiagramm vergleicht das Durchschnittsgehalt für die Abfrage "Ergotherapeuten Für Die Psychiatrie Und Psychiatrie" mit dem Durchschnittsgehalt in den Verwaltungszentren des letzten Monats.

Empfohlene Stellenangebote

Personalverrechner_in für die Lohn- und Gehaltsverrechnung unserer Kunden
siehe Beschreibung, Innsbruck, Tirol
28/04/2021 | Österreich (AT) : Wiener Umland/Südteil | 1 STELLEN | Sofortiger Beginn Personalverrechner_in für die Lohn- und Gehaltsverrechnung unserer Kunden Branche: Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung; Buchführung Arbeitszeitplan: Vollzeit Art des Vertrags: Einstellungsvertrag Beruf: Bürokräfte in der Lohnbuchhaltung Datum des Stellenantritts: 14/01/2021 Angaben zur Stelle Stellenbeschreibung Weitblick oder Durchblick? Bei KPMG - einem der größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen - ist beides möglich. Wir bieten hervorragende Karrierechancen, den Durchblick bei herausfordernden Aufgaben und die Möglichkeit im Weitblick spannende und vielfältige Tätigkeiten im Bereich der Steuerberatung zu sehen. Starten Sie ab sofort an unseren Standorten Mödling oder Innsbruck und lernen Sie unser familiäres Team und den Bereich der Lohn- & Gehaltsverrechnung kennen.Wir suchen ab sofort 1 Personalverrechner_in für die Lohn- und Gehaltsverrechnung unserer Kunden Ihre Herausforderungen bei uns Selbständige Abwicklung der Lohn- und Gehaltsverrechnung für unterschiedliche Branchen und Kunden Kompetenter Ansprechpartner für unsere Kunden bei arbeits-, lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Anfragen Durchführung monatlicher Auswertungen Betreuung von Lohnabgabenprüfungen, laufender Kontakt mit Behörden und externen Partnern sowie Durchführung von diversen Meldungen Ansprechpartner_in für laufende Anfragen von Kunden über verschiedene Kommunikationskanäle (Telefon, E-Mail, Persönlich)Das bringen Sie mit Abgeschlossene Personalverrechner-Ausbildung von Vorteil (WIFI, Kammer der Wirtschaftstreuhänder) Erfahrung in der Lohn- und Gehaltsabrechnung anhand verschiedener Kollektivverträge von Vorteil Umfangreiche EDV-Kenntnisse (MS Office, dpw von Vorteil) Der Tätigkeit entsprechende, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort/Schrift für die Zusammenarbeit mit unseren internationalen Kunden Gewissenhafte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise Engagierte, service- und teamorientierte PersönlichkeitHervorragende Perspektiven Abwechslungsreiche Tätigkeit für ein großes Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Betreuung verschiedener Kunden, Abrechnung von Arbeitern, Angestellten, Vorständen, Auslandssachverhalten, etc je nach Qualifikation und persönlicher Neigung Einschulung und laufende Unterstützung durch erfahrene KollegInnen, eigenverantwortliche Tätigkeiten innerhalb des Teams Laufende interne und externe Fortbildung Angenehmes Arbeitsklima durch klein-strukturierte Teams Direkter KundenkontaktDas kollektivvertragliche monatliche Mindestentgelt für diese Position mit beispielsweise zwei Jahren einschlägiger Berufserfahrung beträgt auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung EUR 26.755,40 brutto. Je nach Ihrer Qualifikation und Erfahrung bieten wir Ihnen ein entsprechend höheres Entgelt mit Überstundenabgeltung.https://bewerbung.kpmg.at/stellenausschreiben/129Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Das Mindestentgelt für die Stelle als Personalverrechner_in für die Lohn- und Gehaltsverrechnung unserer Kunden beträgt 26.755,40 EUR brutto pro Monat auf Basis Vollzeitbeschäftigung. Bereitschaft zur Überzahlung. Arbeitsort 2340 WIEN, Wiener Umland/Südteil - Österreich Vergütung Vergütungsgrundlage Festes Grundgehalt Bezahlung von {0} Bis (Anfängliche Rate des Entgelts)
Universitätsprofessor für HNO unter bes. Berücksichtigung der Phoniatrie und Audiologie gem. § 98 UG
Deutsche Gesellschaft für Hals Nasen Ohren Heilkunde, Kopf und Hals Chirurgie e.V., Bonn, Innsbruck, Tirol
Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn Universitätsprofessor für HNO unter bes. Berücksichtigung der Phoniatrie und Audiologie gem. § 98 UG Stellenbeschreibung Zu den Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin/des zukünftigen Stelleninhabers gehören die Vertretung des Fachs in Forschung und Lehre sowie die Mitwirkung in der PatientInnenversorgung. In allen Bereichen ist eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Organisationseinheiten des Universitätsklinikums, insbesondere mit der Univ.-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, von zentraler Bedeutung. Parallel zur Ausschrei-bung der Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für „Hals-, Nasen- und Ohrenheil-kunde unter besonderer Berücksichtigung der Phoniatrie und Audiologie“ gem. § 98 UG erfolgt auch die Ausschreibung der Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde gem. § 98 UG. Von der künftigen Stelleninhaberin/dem künftigen Stelleninhaber werden eine hohe wissenschaftliche und klinische Qualifikation sowie internationale Anerkennung erwartet. Das Arbeits-verhältnis wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, das Beschäftigungsausmaß beträgt 100 %. Wissenschaftliche Tätigkeit vorausgesetzt Die Medizinische Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Anteiles von Frauen beim wissenschaftli-chen Personal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig aufgenommen. Geforderte Qualifikation/Kenntnisse Anstellungsvoraussetzungen: • abgeschlossenes Studium der Medizin• Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde mit Additivfach Phoniatrie bzw. gleichzuhaltende ausländische Qualifikation (bspw. zusätzliche Facharztausbildung für Phoniatrie und Pädaudiologie)• eine einschlägige, an einer österreichischen Universität erworbene oder gleichwertige ausländische Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine gleichwertige wissenschaftliche Befähigung in diesem Fach• klinische Erfahrung einschließlich des Nachweises allfälliger operativer Tätigkeit• universitäre Lehrerfahrung sowie die Bereitschaft, sich bei der Weiterentwicklung des Studiums der Me-dizin zu engagieren• Managementerfahrung mit Befähigung zur wirtschaftlichen Leitung einer Universitätsklinik• Erfahrung in der Führung eines multidisziplinären Teams, in der Koordination der Nachwuchsförderung und der fachärztlichen Weiterbildung• Erfahrung in der Planung und Durchführung innovativer Studien• Einbindung in die internationale Forschung auf klinischer und translationaler Ebene• erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln Eintrittstermin Geforderte Unterlagen Siehe: https://www.i-med.ac.at/universitaet/rektor/berufungsunterlagen.html Frau Mag.a Magdalena Sterzinger Medizinische Universität Innsbruck Servicestelle Berunfungen / Innrain 52 6020 Innsbruck Österreich Tel.: 0043-512-9003-70001 Fax.: - Email: berufungeni-med.ac.at
Ergotherapeut/-in
tirol kliniken, Innsbruck, Hall
@import url(https://fonts.googleapis.com/css?family=Fira+Sans:400,500,700,300,300italic);.jobAd { border: 0; box-sizing: border-box; -moz-box-sizing: border-box; -webkit-box-sizing: border-box; font-family: 'Fira Sans', Verdana, Arial, Helvetica,sans-serif; font-size: 16px; line-height: 1.3; margin: 0 auto; max-width: 1024px; width: 100%; color: #3e4046;}.jobAd * { box-sizing: border-box; -moz-box-sizing: border-box; -webkit-box-sizing: border-box; margin: 0; padding: 0;}.jobAd a {color: #015a7c; font-weight: 500; text-decoration: none;}.jobAd ul { margin: 0 0 0 15px;}.jobAd ul li { list-style: disc;}.jobAd .jobAdHeader img { width: 100%;} .jobAd .jobAdHeader { position: relative;}.jobAd h2.heading-1 { color: #015a7c; font-family: 'Fira Sans', Verdana, Arial, Helvetica,sans-serif; font-size: 42px; font-weight: 500; line-height: 1.2; margin: 0 0 10px;}.jobAd h2 { font-family: 'Fira Sans', Verdana, Arial, Helvetica,sans-serif; font-size: 22px; font-weight: 500; line-height: 1; margin: 0 0 20px;}.jobAd .jobAdContent { padding: 20px 80px 0;}.jobAd .jobBlock { margin: 0 0 30px;} .jobAd .jobBlock:emty { display: none;}.jobAd .jobBlock.leftBlock{ width: 50%; float: left; padding-right: 15px;}.jobAd .jobBlock.rightBlock { width: 50%; float: right;}.jobAd .jobBlock h3 { font-size: 22px; font-weight: 400; margin: 0 0 10px;}.jobAd .jobBlock.lastBlock h3 { font-size: 16px; font-weight: 500; color: #015a7c; margin: 0;}.jobAd .applyButton { background: #015a7c; color: #fff; display: inline-block; font-weight: 400; padding: 6px 12px; text-decoration: none; margin-top: 40px; float: left;}.jobAd .jobAdFooter { padding: 0 80px 30px;} .jobAd .jobAdFooter .footerText { display: inline-block; float: left; margin-top: 46px; margin-left: 10px; margin-right: 10px;} .jobAd .jobAdFooter .footerLogo { width: 150px; float: right;} .jobAd .jobAdFooter .footerLogo img { width: 100%;}.jobAd .jobAdFooter::after { display: table; content: " "; clear: both;}.jobAd .beStrong { font-weight: 500;}@media (max-width: 767px) { .jobAd .jobAdContent { padding: 20px 40px 0; } .jobAd .jobAdFooter { padding: 0 40px 20px; }}@media (max-width: 580px) { .jobAd h2.heading-1 { font-size: 32px; } .jobAd h2 { font-size: 18px; } .jobAd { font-size: 14px; } .jobAd .jobBlock h3 { font-size: 18px; } .jobAd .jobAdContent { padding: 20px 20px 0; } .jobAd .jobAdFooter { padding: 0 20px 10px; } .jobAd .jobBlock.leftBlock { width: 100%; } .jobAd .jobBlock.rightBlock { width: 100%; }}@media print { body { padding: 0; margin: 0; } .jobAd { font-size: 14px; } .jobAd h2.heading-1 { font-size: 36px; } .jobAd h2 { font-size: 18px; } .jobAd .jobBlock h3 { font-size: 18px; } .jobAd .jobAdContent { padding: 20px 40px 0; } .jobAd .jobAdFooter { padding: 0 40px 20px; } .jobAd .applyButton { display: none; }} h2.heading-1 { font-size: 42px; }#Medizinisch-technische Dienste Sie arbeiten fürs Leben gern? Profis aus den verschiedenen gehobenen medizinisch-technischen Diensten sind wichtige Begleiterinnen und Begleiter auf dem Weg von der Diagnose bis zur Besserung. In allen Einrichtungen der tirol kliniken entdecken Sie eine breite Vielfalt an Aufgaben. Eingebettet in hochprofessionellen Teams arbeiten Sie bei uns mit Toptechnik und haben mehr Raum für Weiterbildung. Ergotherapeut/-inTeilzeit (50%)Wir verstärken ab 1. Oktober 2021 unser Team am Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation/ Bereich Psychiatrie.Was Sie erwartetWir sind ein interdisziplinäres Team aus Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen und Ärzt*innen. Wir arbeiten nach neuesten Erkenntnissen und legen Wert auf gute Zusammenarbeit im Team. Ihre Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung unterstützen wir aus Überzeugung.Sie bringen mitEin Diplom als Ergotherapeut*in und den Willen, Ihre Fähigkeiten voll für unsere Patient*innen einzusetzen. Haben Sie Interesse in unserem Team mitzuarbeiten? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung! Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf 13. September 2021. Die Stelle ist zur Vertretung bis Ablauf 30. September 2022 befristet. Informationen zur Berufszulassung in Österreich finden Sie unter www.bmg.gv.at. Diese Position ist bei Vollbeschäftigung mit einem monatlichen Einstiegsgehalt von brutto EUR 2.905,- dotiert, wobei sich dies gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöht. Bei Teilzeit ändert sich das Gehalt anteilsmäßig. Gemäß § 7 Tiroler Landes-Gleichbehandlungsgesetz 2005 laden wir ausdrücklich qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Jetzt bewerben! Jobnummer 5156
Kommunikation und Unterstützung des Alumni- und Career Service VwGr IIIa (Ersatzkraft) [PERS.Abt.-12143]
Universität Innsbruck, Innsbruck
Kommunikation und Unterstützung des Alumni- und Career Service VwGr IIIa (Ersatzkraft)Chiffre PERS.Abt.-12143Beginn/Dauer:ab 01.10.2021bis 31.01.2023, längstens jedoch bis zur Rückkehr der Stelleninhaberin/des StelleninhabersOrganisationseinheit:Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - GesellschaftBeschäftigungsausmaß:Ersatzkraft - 15 Stunden/WocheHauptaufgaben:Koordination und operative Umsetzung von Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeitsaufgaben der OEMitwirkung und Organisation von Veranstaltungen, Workshops und MeetingsUmfassende Betreuung des Stellenportals im Career-ServiceErforderliche Qualifikation:Matura (HAK, HBLA) oder gleichwertige Qualifikation; kaufmännische Kenntnisse und einschlägige Berufserfahrung (mind. 3 Jahre) von VorteilErfahrungen im Bereich Kommunikation/Marketing/Öffentlichkeitsarbeit/Social Mediasehr gute EDV und MS Office Kenntnisse (insb. Word, Outlook und Powerpoint)sehr gute Recherchefähigkeiten, Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbankengutes Sprachgefühl für das Verfassen von Texten/Aussendungen sowie Sicherheit in angemessener Kommunikation in Deutsch und Englisch (mind. B2-Niveau)Kundenorientierung und TeamfähigkeitEigeninitiative, Organisationstalent und zeitliche FlexibilitätBelastbarkeit und Fähigkeit zu kreativen und innovativem HandelnGenauigkeit, Verlässlichkeit und hohes VerantwortungsbewusstseinEntlohnung:Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 805 / Monat (14 mal) * vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen ( https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/ ).* Stand 2021Bewerbung:Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 15.09.2021 .Die Universität Innsbruck legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Chancengleichheit und Diversität.Die Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.